Wir sind Christen. Wir glauben an Gott, den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist.


Wir sind ehrenamtlich. Wir engagieren uns in Gemeinde, Kirche und Gesellschaft.


Wir sind politisch. Wir vertreten die Interessen der evangelischen Jugend in Kirche, Gesellschaft und Politik.


Wir sind vernetzt. Wir gehören als Christen zusammen. Dieses Bewusstsein wollen wir in der sächsischen Jugendarbeit fördern und stärken.

 

 

Du engagierst dich gern in der Evangelischen Jugend?
Du willst neue Leute kennen lernen und frische Impulse für Dein Ehrenamt?
Du denkst Christen sollten auch politisch aktiv sein?
Dann bist Du im Landesjugendkonvent genau richtig!

Der Landesjugendkonvent ist die Stimme aller Ehrenamtlichen der Evangelischen Jugend in Sachsen. Diese Stimme erheben wir durch Aktionen, Kampagnen, Stellungnahmen und Veröffentlichungen und in der Landesjugendkammer und anderen demokratischen Gremien. An zwei Wochenenden pro Jahr treffen sich die Delegierten, um ihren Kirchenbezirk, Verein oder Verband der evangelischen Jugendarbeit zu vertreten.

Du willst mitmachen?

In den Landesjugendkonvent wird man für drei Jahre von der Wahlversammlung im jeweiligen Kirchenbezirk gewählt. Den Termin dafür erfährst Du bei den Mitarbeitenden der Jugendarbeit im Kirchenbezirk.

Wir helfen aber auch gerne weiter!
Schreib uns dazu einfach eine E-Mail: vorstand@ljk-sachsen.de
Oder besuche uns auf Facebook: facebook.com/LJKsachsen
Oder folge uns auf Twitter: @LJKsachsen


0

Bist du da Gott?

BistDuDaGott

Gemeinsam mit der Herausgeberin Juliane Seifert haben die Delegierten des Landesjugendkonvents in der Aktion “okay, Gott” Gebete für ein neues Gebetbuch gesammelt. Das Buch ist im Neukircher Verlag nun mittlerweile erschienen. Wir freuen uns sehr über die erfolgreiche Zusammenarbeit.

0

Tagungsbericht Frühjahr 2017

Vom 03. bis 05.09.2015 fand in Dresden unter dem Thema “Love is all you need – Partnerschaft und Sexualität” die Frühjahrstagung des Landesjugendkonvent statt. Als Referenten waren Tabea Freitag und Holger Bartsch zu Gast. Dazu findet sich hier der Tagungsbericht.

0

okay, Gott

Bild okay GOTT

Ein Gebet ist ohne Zweifel die direkteste Form, den persönlichen Glauben auszudrücken. Und für manche Menschen kann diese Intimität durchaus eine Herausforderung sein, eigene Worte zu finden – „Wie rede ich mit Gott? Was soll ich da sagen?“. Gute Helfer können daher Gebete von anderen Menschen sein, wenn diese einen ähnlichen Sprachstil treffen. Es ist
…weiterlesen